fremde stimmen                  
       
Hrabal und der Mann am Fenster. Theaterstück

Herausgegeben, kommentiert, erläutert und mit Materialien versehen von Hans-Peter und Kirsta Viola Ecker
     
        University of Bamberg Press 
Broschiert, 250 S., 18,50

ISBN 978-3-86309-365-5
       

 
 

Zum Buch:

Setzweins Stück "Hrabal und der Mann am Fenster", uraufgeführt 2015 am Stadttheater Regensburg, geht über eine bloße Hommage an den großen Erzähler der tschechischen Literatur, Bohumil Hrabal (1914-1997), weit hinaus. Seine tragikomische Handlung reflektiert das zeitlose Schicksal eines Menschen, dessen Leben vom Lauf der Weltgeschichte zunächst völlig entwertet, dann aber durch eine ironische Wendung unter umgekehrtem Vorzeichen wieder mit Sinn ausgestattet wird: Aus dem Spitzel eines Überwachungsstaats, der mitr akribischer Pedanterie und ambivalenten Gefühlen über Jahre hinweg einen Menschen ausgespäht hat, wird nach dem politischen Umsturz von 1989 der ideale Museumsführer für eine Hrabal-Gedenkstätte. 

  


 
       

Besuchen Sie auch die Homepage:
www.uni-bamberg.de


 
      Sie können dieses Buch bestellen  
           
             
         
 
                               
                zurück