Ein St. Zucker                  
            Zucker. Ein Stück
Diabetische Farce in vier Szenen
     
            edition lichtung
Broschur, 64 S., 7,60

ISBN 3-929517-18-3
       

 
     
Das Zwei-Personen-Stück (mit kleinen Nebenrollen) "Zucker" ist Bernhard Setzweins erste Arbeit für das Theater. Er gewann damit 1993 den Komödienwettbewerb des Regensburger Turmtheaters. Aus diesem Anlaß schrieb die "Mittelbayerische Zeitung": "Es ist Gruseltheater gegen weißblaue Behaglichkeit in bester Tradition eines Gerhard Polt und Sigi Zimmerschied.
Im Krankenzimmer wird der Mensch auf zwei Patienten-Typen reduziert. Dahinter stecken ein dickleibig-dumpfer Bierkutscher Fuderer und ein säuerlicher Mahner Radinger. Das einzige, was beide verbindet, ist Diabetes, und mit Zuckerglasur von bayerischer Gemütlichkeit hat Setzwein nichts am Hut."



Eine Textprobe aus "Zucker":
RADINGER:
Nur solchen will man als Führer zujubeln,
von denen bekannt ist,
daß sie jene Krankheit,
die uns alle bedroht, Fuderer,
schlichtweg ignorieren.
Die jene verreckten Hund sind,
die sich um ärztliche Anordnungen
einen Dreck scheren.
Die jene bayrisch-bäuerische Autarkie verkörpern:
Mir fressen, was uns paßt,
und wenn es uns hinmacht!
Gerade in jener Entscheidung,
alle lebenserrettenden Maßnahmen
strikt von sich zu weisen
und an den einmal eingeübten
Freß- und Saufritualen festzuhalten,
erblickt der Vertreter dieses Menschenschlages
den Ausdruck seiner uneingeschränkten Freiheit.
Im Wissen, Diabetiker zu sein,
und sich dennoch ins Wirtshaus zu hocken,
um dort klebriges Bier,
pappige Mehlspeisen,
fette Schweinsbraten,
triefende Blut- und Leberwürste,
aufgetürmte Knödelberge
in sich hineinzupressen,
erkennt der sich dergestalt Freifressende
den wahren Triumph seines Fleisches
über den ihm aufgezwungenen Geist.
Den Geist der Diätik.

 
           

Besuchen Sie auch die Homepage des Verlages "edition lichtung":
www.lichtung-verlag.de

 
   
 
          Sie können dieses Buch bestellen    
             
           
 
 
                                 
                  zurück