programm    


 
Setzweins Rede zum Nachlesen

Unter dem Titel "Abschottung oder Durchlässigkeit - Taugt Heimat als Bollwerk gegen die Welt?" hielt Bernhard Setzwein das Implusreferat zu einer Podiumsdiskussion der Hanns-Seidel-Stiftung


Im Rahmen der diesjährigen "Oberpfälzer Litearurtage" (das Gesamtprogramm siehe hier) hielt Bernhard Setzwein am 18. Oktober im Zehentstadl von Hemau eine Rede zum Thema "Haß, Hetze, Lügenbotschaften weltweit - unsere Heimat: Werte, Worte, Wirklichkeit". Anschließend diskutierten Frau Dr. Vera Bachmann von der Universität Regensburg (Lehrstuhl für Medienwissenschaft), Matthias Wagner von der "Mittelbayerischen Zeitung" sowie die Studentin Sophia Weigert, Aktivistin der Fridays-for-Future- Bewegung, zusammen mit dem Autor das Tagungsthema. Setzweins Rede gibt es hier zum Nachlesen.