burg dagestein    
Im Innenhof von Burg Dagestein wird im Juni und Juli 2018 Bernhard Setzweins neuestes Theaterstück uraufgeführt werden. Foto mit  
freundlicher Genehmigung der Stadt Vilseck

 

 
Lola-Montez-Stück für Vilseck

Freilichtaufführung auf Burg Dagestein bringt im Sommer 2018 König Ludwigs I. Affäre mit der falschen Spanierin auf die Bühne 

Bernhard Setzweins neuestes Theaterstück widmet sich einem bekannten Skandal der bayerischen Geschichte. Es geht um die Affäre von König Ludwig I. mit der angeblichen spanischen Flamencotänzerin Lola Montez. Diese Mesalliance brachte vor allem die Münchner Untertanen so sehr auf, daß nicht nur der König abdanken, sondern auch die Mätresse des Monarchen aus der Stadt fliehen mußte. Geholfen hat ihr bei dieser Flucht ein junger Jurastudent, Elias Peißner. Er war der Sohn des Türmers von Vilseck.

Ein Stoff also, der geradezu nach einer aufwendigen, spektakulären Dramatisierung schreit ...  insbesondere für den idealen Freilichttheater-Spielort im Innenhof von Burg Dagestein. Dort wird am 29. Juni 2018 das Stück Premiere haben, unter der Regie von Christian Höllerer. Es folgen ca. 10 Aufführungen. Die Vorbereitungen dazu laufen bereits auf Hochtouren. In Kürze wird die Stadt Vilseck eine eigene Homepage zum Theaterstück einrichten, es erfolgt an dieser Stelle eine Verlinkung auf die Seite. Dann wird es nähere Angaben zum Stück, den Schauspielern, Kartenvorverkauf und alles weitere geben. Erste Infos
siehe hier.