Der Autor Bernhard Setzwein    
  Geboren 1960 in München. Studium der Germanistik. Seit 1985 freischaffender Autor, lebt seit 2016 in Cham nahe der bayerisch- böhmischen Grenze. Ständiger freier Mitarbeiter des Bayerischen Rundfunks mit Features zu Kultur- und Literaturthemen, Beiträger verschiedener Zeitungen und Zeitschriften.

Auszeichnungen u.a.:
1983 Stipendium "Münchner Literaturjahr" der Landeshauptstadt
        München
1986 zweiter Platz des Würzburger Literaturpreises
1993 Gewinner des Komödienwettbewerbes, veranstaltet vom
        Regensburger Turmtheater, mit "Zucker. Ein Stück" Diabetische
        Farce in vier Szenen"
1997 zweiter Preis beim Theaterstückewettbewerb "Hohe Munde" der
        Telfser Volksschauspiele mit dem Stück "Watten Wagner Wichs"
1998 Bayerischer Staatsförderpreis für Literatur
2003 in der Endauswahl für den Alfred-Döblin-Preis mit dem Roman
        "Die grüne Jungfer", Vorstellung im Literarischen Colloquium
        Berlin
2003 Kulturpreis des Bezirks Oberpfalz in der Sparte Literatur
2004 Bamberger Poetikprofessur
2006 Kulturpreis der E.ON Bayern AG
2010 Friedrich-Baur-Preis der Bayerischen Akademie der schönen
        Künste
2013 Kulturpreis für Literatur der Sudetendeutschen Landsmannschaft