samurai    
Auf den Stufen des Schloßportals nahmen die Teilnehmer der literarischen Exkursion zu den Schauplätzen des Romans "Der böhmische
Samurai" Platz. Es las der Autor Bernhard Setzwein, begleitet vom Musiker Hans Kistler.

 

 
Ungebrochenes Interesse am "Böhmischen Samurai"

Eine besondere Buchpräsentation fand in Poběžovice/Ronsperg statt / Nach wie vor in der Mediathek des BR zu sehen ist der Fernsehbeitrag "Südlicht" zum Roman

Seit Anfang März ist Bernhard Setzweins neuer Roman "Der böhmische Samurai" auf dem Buchmarkt. Das Medieninteresse seither
ist immens. Zuletzt brachte die "Sudetendeutsche Zeitung" ganzseitig einen Artikel zur Münchner Buchvorstellung in der Seidlvilla plus einer Buchrezenion von Gerhard Sabathil. Näheres zu den Presseberichten siehe hier.

Das Bayerische Fernsehen hat seine halbstündige Kultursendung
"Südlicht" dem Roman rund um die Familie Coudenhove-Kalergi auf Schloß Ronsperg im Böhmerwald gewidmet. Die Sendung wurde am 24. Mai ausgestrahlt und ist in der Medikathek verfügbar, siehe hier.

Eine ganz besondere Buchpräsentation fand am 15. Juli in 
Poběžovice/Ronsperg statt. Ein Bus brachte zahlreiche Interessierte zu einigen Handlungsorten des Romans, etwa zum Kloster Stockau, zum jüdischen Friedhof von Poběžovice und schließlich ins Schloß der Familie Coudenhove-Kalergi. Fotograf Hans Beer aus Waldmünchen zeigte alte Ansichten und Bilder der Familie, Hans Kistler umrahmte die Veranstaltung musikalisch mit Stücken für Klarinette und Saxophon.

Hier ein paar Fotoeindrücke von diesem besonderen Tag, den der Kulturverein Bayerischer Wald e.V. im Rahmen seines Festprogramms zum 40jährigen Bestehen in Kooperation mit der Stadt Furth im Wald angeboten hat:


ronsperg 04



ronsperg 05


ronsperg 06


ronsperg 07