trilogie

Alle drei Romane spielen im bayerisch-böhmischen Grenzgebiet.

 
 

 

 

 

 

 

 

 

 

 
     
 
 
Roman-Trilogie wieder vollständig lieferbar

Ein Zeitbild der Wende-Ära, in immer neuen Geschichten

Bernhard Setzweins Zeitbild der Wende-Ära in den Jahren nach dem Fall des Eisernen Vorhangs war eines der wenigen literarischen Projekte, das diesen höchst spannenden, welthistorischen Augenblick am Beispiel des bayerisch-böhmischen Grenzlandes in literarischer Form einzufangen versuchte. Nachdem eine Zeitlang Teil 1 der Trilogie wegen Ausverkauf der Erstauflage nicht mehr lieferbar war, liegen nun alle drei Bände wieder vor. Sie sind auf subtile Weise, was Handlung und Figuren betrifft, miteinander verwoben, nichtsdestotrotz aber auch unabhängig voneinander lesbar.  

Im einzelnen besteht die Trilogie aus den Bänden "Die grüne Jungfer" (Näheres hier), die aktuell nun wieder als broschierter Band vorliegt. Daran schloß sich "Ein seltsames Land" an, auch in diesem Fall ist die gebundene Ausgabe schon längere Zeit vergriffen und der lichtung verlag bietet eine broschierte Ausgabe an (Näheres hier). Im selben Verlag ist auch der Abschlußband der Trilogie erschienen, "Der neuer Ton", lieferbar in der gebundenen Erstausgabe (Näheres hier).